Behalten Sie Ihre Sehkraft im Auge

Was bedeutet AMD?

AMD ist die Abkürzung für altersab hängige Makuladegeneration. Die Makula – auch „gelber Fleck“ genannt – ist ein hoch spezialisiertes Areal auf der Netzhaut. Sie ist für das scharfe Sehen verantwortlich. Im Alter kann es zu Ablagerungen (sogenannten Drusen) unter der Netzhaut und besonders im Bereich der Makula kommen. Auf grund der Ablagerungen sterben immer mehr Sinneszellen der Makula ab – sie degenerieren.

Welche Symptome hat eine AMD?

Die Krankheit entwickelt sich häufig symptomfrei. Erste Anzeichen machen sich dann meist beim Lesen bemerkbar. Mitten im Schriftbild ist plötzlich ein verschwommener schwarzer Fleck zu sehen.

Anfangs fehlen nur wenige Buchstaben, doch dieser Fleck wird im Laufe der Zeit immer größer. Im späteren Stadium der Krankheit können sogar Gesichtszüge nicht mehr erkannt werden. Man sieht nur noch Umrisse, kann aber die Bildmitte nicht mehr „scharf stellen“.

Typisches Merkmal bei fortgeschrittener AMD ist der schwarze Fleck in der Bildmitte.

Welche Formen der AMD gibt es?

Es gibt zwei Formen der AMD: die trockene und die feuchte AMD. Mit 85 % ist die trockene altersabhängige Makuladegeneration weit häufiger verbreitet als die feuchte Form der AMD.

Im Anfangsstadium schränken kleine Ablage rungen unter der Netzhaut die Sicht geringfügig ein. Farben erscheinen blasser, und es dauert länger, bis das Auge sich von Helligkeit auf Dunkelheit umstellt. Im späteren Stadium der trockenen Makula degeneration sterben Sinnes zellen ab, und das zentrale Sehvermögen verschlechtert sich.

15 % der Patienten haben die feuchte Form der Makuladegeneration. Es bilden sich krankhafte neue Blutgefäße unter der Netzhaut. Diese können undicht werden, Blutbestandteile und Flüssigkeit treten aus, wodurch die Netzhautmitte anschwillt (Makulaödem). Schließlich vernarbt die Netzhautmitte, und Sehzellen gehen zugrunde.

Gibt es eine spezifische Unterstützung bei AMD?

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die ergänzende Ernährung mit bestimmten Mikronährstoffen bei fortgeschrittener AMD wichtig ist. In diesem Zusammenhang können besonders antioxidative Vitamine, der Mineralstoff Zink sowie Lutein und Zeaxanthin wichtig sein.

Orthomac extra ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke(bilanzierte Diät), das für den spezifisch erhöhten Bedarf an Mikronährstoffen bei Patienten mit fortgeschrittener altersabhängiger Makuladegeneration entwickelt wurde. Orthomac
extra enthält die Vitamine C und E sowie Zink, Lutein, Zeaxanthin und Kupfer. Die Rücksprache mit Ihrem Arzt ist dazu erforderlich. Ihr Arzt wird Sie gerne beraten und Ihnen alles Wichtige erklären.

Eine gute Versorgung mit Radikalfängern wie Vitamin C und E, dem Mineralstoff Zink und den sekundären Pflanzenstoffen Lutein und Zeaxanthin ist wichtig für die Sehkraft.

Spezifische Mikronährstoffe bei fortgeschrittener AMD

Studien belegen (z. B. AREDS21), dass Patienten mit fortgeschrittener AMD von einer Mikronährstoff- kombination profitieren (siehe Tabelle).

Ähnliche Anwendungsgebiete

Menü